Behandlungsschwerpunkte:

Diabetisches Fußsyndrom
(Wunden die Ihre Lokalisation vorwiegend an den Zehen / Füßen haben)

Ulzerationen
(Wunden die häufig im Bereich der Unterschenkel auftreten, Umgangssprachlich "offenes Bein")

Weitere Behandlungsbereiche:

Akute Wunden (z.B. Schnitt-, Sturz-, Verbrennung-, etc.)
Dekubitus
Postoperative Wunden
Chronische Wunden durch andere Erkrankungen

Wichtige Aspekte:

Diagnostik
(z.B. Laboruntersuchungen, Wundabstrich)

Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten
(z.B. Röntgen, Sonographie der Gefäße, etc.)

Diabetisches Fußsyndrom
Regelmäßige Kontrolle von Vibrationsempfinden, Thermästhesie, Fußpulse, Monofilament und Haut- / Fußbeurteilung

Zusammenarbeit
Die Zusammenarbeit mit unseren Ärzten und Diabetesberaterinnen tragen zu einer optimierten Einstellung des Diabetes mellitus, anderen Erkrankungen und Ernährung bei.
Bei der Zusammenarbeit werden die Lebensqualität und Wünsche des Patienten berücksichtigt.

Das wichtigste bei der Wundbehandlung ist der Patient selbst.
Ihre Mitarbeit ist die Standsäule einer Komplexen Wundversorgung.
Jeder Mensch mit seiner Wunde ist Individuell.
Aus diesem Grund erfolgt auch einen Individuelle Wundbehandlung.
Eine Wundbehandlung kann Tage, Wochen, Monate und manchmal sogar Jahre dauern.